Wohlfühlzonen für unsere Samtpfoten

 

=> gleich nachstehend der Katzengarten (ja, der wurde extra so angelegt, damit sie möglichst viel erleben können)

 

=> und ganz unten dann die im Haus verteilten Klettermöglichkeiten, damit sie auch drinnen rundum Katze sein können

Katzengarten

Damit sich unsere Miezis so wohl als möglich fühlen und wir die Gewissheit haben, dass ihnen nichts passiert wenn sie außer Haus gehen, haben wir unseren Garten so katzengerecht als möglich gestaltet:

=> viele Versteckmöglichkeiten

=> einen Bachlauf mit darüber liegenden Baumstamm

=> zwei Katzenhäuser

=> und einen ausbruchssicheren Zaun. Damit der absolut sicher ist haben wir uns für ein nicht unbedingt schön anzuschauendes (zumindest bis es verwachsen ist) aber seeehr zweckmäßiges PVC-Rohr mit einem Durchmesser von 18 cm entschieden, welches auf die Zaunpfosten aufgesetzt wurde. Das hat sich bewährt. Hier kommt keine Katze raus und keine rein. Fotos mit dem bewährten Ausbruchsschutz ganz unten

(Foto 1 Urzustand beim Kauf des Hauses):

Klettermöglichkeiten zum Rundum-Katze-sein

Und damit unsere Samtpfoten auch bei regnerischem Wetter Unterhaltung haben haben wir für sie im gesamten Haus Kletter- und Spielmöglichkeiten verteilt...

 

Stiegenaufgang, Vorzimmer und Spielzimmer

Baby- und Kittenspielzimmer

und trotzdem sind sie hier am liebsten: bei uns im Wohnzimmer

 

wobei...

die Katzenklappe in den Garten öffnet um 6 Uhr morgens.

So sieht es bei uns um 2 Minuten vor 6 Uhr aus...